Nachrichten

Neuer Edel-Tiefeinsteiger aus der Titanschmiede Falkenjagd

Falkenjagd auf neuen Wegen: Titan-Tiefeinsteiger mit GoSwiss Drive Hecknabenantrieb
Falkenjagd auf neuen Wegen: Titan-Tiefeinsteiger mit GoSwiss Drive Hecknabenantrieb

Titan-Tiefeinsteiger von Falkenjagd

Falkenjagd Chef Andreas Kirschner brachte uns spontan seinen neuen Tiefeinsteiger vorbei.

Angetrieben wird das Rad von einem Go Swiss Drive Hecknabenmotor. Der Fahrer schaltet mit einer 9-Gang-Pinionschaltung. Für 150 Euro Aufpreis gibt es auch eine 12-Gang-Schaltung. Der Akku sitzt am Gepäckträger.

„Das macht das Rad kompakter. Mit einem Akku hinterm Sitzrohr hätte es Agilität verloren. Wir setzen bei dem Rad auf Sportlichkeit“, so Andreas Kirschner, Geschäftsführer von Falkenjagd.

Das Hoplit hat statt einer Kette einen Gates-Riemen. Insgesamt ist das Rad für Touren ausgelegt. Die maximale Zuladung liegt bei 165 Kilogramm. Bis zu 40 Kilogramm trägt der Gepäckträger. Auch vorne kann ein Träger angebracht werden. Komfort bieten die breiten Ballonreifen. Sicher zum Stehen kommt es dank Shimano „XT“-Bremsen. Auf Wunsch gibt es das Rad auch mit verstellbarem Vorbau und Speedlifter.

Erster Fahreindruck

Das Rad läuft sehr ruhig und stabil trotz Akku am Heck. Es ist sprizig und flink für sportliche Ausfahrten und trotzdem komfortabel: die Sitzhaltung ist entspannt aufrecht. Preis: 6990 Euro

Hier sind die ersten Bilder...


Info: Kirschner Fahrradmanufaktur GbR
Tel.: 089/8890-3651
E-Mail: info@falkenjagd-bikes.com

Galerie

Rubrik: