Nachrichten

Neue Tests: Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste

Testschwerpunkte Extra Energy: Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste
Testschwerpunkte Extra Energy: Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste

Testverein für LEV´s ExtraEnergy geht mit neuen Schwerpunktthemen in die 2017-18er Tests

Mit den Themen Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste setzt der Thüringer Verein für unabhängige E-Bike und Pedelec-Tests in seinen Testzyklen 2017/18 neue Akzente. Die Themenschwerpunkte werden bei den bei den Testrädern speziell untersucht und separat publiziert.

 
Sonderausstellung auf der Eurobike 2017

Im Rahmen der großen Eurobike-Messe in Friedrichshafen planen die Macher um Hannes Neupert eine Sonderausstellung zu diesen Themenschwerpunkten.

 
Themenschwerkunkt Antriebspomponenten

Zum Bereich der Antriebskomponenten gehören für Extra Energy z. b. kompakte und schnelle Ladegeräte, integrierte Akkus, Batterien mit langen Garantiezeiten sowie besondere Antriebe. Die Thüringer wollen untersuchen, ob und wie erzielte Messwerte vergleichbar sind. Hilfestellung für die Anwenderfreundlichkeit erwarten die Tester von Herstellerseite und Endkunden.

 

Mehrwert durch Softwaredienste

Softwarebasierte Dienste rund ums Pedelec boomen, so sieht es der Thüringer Verein. Themen wir Diebstahlsicherheit oder Rechtevergabe sowie Updates können heute bereits aus der Ferne erfolgen. Entsteht für den Nutzer tatsächlich ein Mehrwert? Diesem Aspekt will Extra Energy ebenso Schwerpunktmäßig auf den Grund gehen.

 

Weitere Testthemen

Weitere Schwerpunkte im Extra Energy Frühjahrstest 2017 sind Lifestyle Pedelecs, Cruiser, Fatbikes für den Offroad-Einsatz, Touren- und Reiseräder, Mountainbikes, Falt- und Kompakträder, Lastenräder und auch Nachrüstsätze.