Reportage

E-Bike Pendeln: Regensburg-München - Fahrt zur Arbeit über 120 km

01.08.2017

Autor(in): 

Bosch HNF E-Bike gegen Rennrad

Die Besonderheit: es wird nicht nur eine Fahrt zur Arbeit . Sie geht über laange 120 Kilometer - weil beide Redakteure in Regensburg wohnen und in München arbeiten.

Sie ist auch ein Kampf der Systeme. Auf der einen Seite steht ElektroRad Test & Technikleiter am Start: mit seinem 7,2 Kilo Cannondale Rennrad (für Kenner: Caad 12 mit Campy!!) und gestählten Muskeln. Chefredakteur Daniel O. Fikuart dagegen mit einem schnellen E-Bike, 25,3 kg. Sein Pedelec45 kommt von HNF, besitzt  Boschs stärksten 350 W Motor (kommt fast nur in der Schnellen Klasse zum Einsatz), gekopppelt Gates-Riemen und NuVinci-Schaltgetriebe im Heck.

Google Maps: Fahrdauer 6 h 44 min

Der Plan: Abfahrt: 5.00 Uhr in Regensburg, Dom. HOME. Angedachtes Fahrtempo: 34-38 km/h. Angepeilte Fahrzeit: knapp über 4 Std. Einzuhaldender Fahrmodus beim E-Bike: "Tour". Es wird also vom E-Biker eine ordentliche Eigen-Tretleistung über 4 Stunden zuzugeben sein.

Marschroute: geradewegs gegen Süden. Google Maps führt aber direkt und damit teilweise über Schotterpisten und Waldwege. Weil Nebenstraßen Priorität haben (pro Rennradfahrer) werden, könnte die wahre Streckenlänge bei 130 km zugehen.

Start: Regensburg, Steinerne Brücke/Dom. Zwischenstationen: Lanquaid, Rottenburg an der Laaber, Pfeffenhausen, Moosburg an der Isar, Erding, Ismaning (OFFICE)

Bosch Akku Pack - Reserve im Rucksack

Der Rennrad-Fahrer hat als Energiequelle Müsli-Riegel in der Trikottasche. Der Elektrorad-Fahrer nutzt den verbauten 500 Wh Akku sowie einen zweiten 500 Wh Akku-Pack, da bislang der Intuvia-Display nur eine Reichweite von 65 km im bevorzugten Tour-Modus anzeigt. Da sich das Display aber auf vergangene Fahrten bezieht, sollte die wahre mögliche Distanz 10-15 km darüber liegen - hofft man im Lager der E-Bike Fans.

ElektroRad wird in Ausgabe 1/2018 darüber berichten.

 

 

 

Galerie

Rubrik: